Mitglieder
Get Adobe Flash player

Was benötige ich für den Bau eines Drachen?

Einen Drachen zu bauen ohne jegliches Werkzeug ist nahezu unmöglich. Jeder Heimwerker ist mit seiner Grundausstattung an Werkzeug in der Lage, Drachen zu bauen. Für das Schneiden von Spinnakernylon ist eine scharfe Schere besonders wichtig. Auf das Trennen von Spinnakernylon mit dem Lötkolben sollte möglichst verzichtet werden, da dabei gesundheitsschädliche Dämpfe aufsteigen. Einige einfache Werkzeuge, die nahezu in jedem Haushalt vorhanden sind, erleichtern den Drachenbau erheblich. Das wichtigste Werkzeug ist eine gute Nähmaschine.

 

Werkzeuge

Bastelmesser
Feile zum Entgraten
Zollstock
Ösenzange
Revolverlochzange zum Stanzen von
Löchern in Gewebe und Schläuche
Nietzange
Kleine Säge
Zentimetermaß
Metall-Lineal
Metallschiene (Aluschiene aus dem Baumarkt)
Haushaltsschere
Bleistift
Geo-Dreieck
Holz- oder Bastelleim
Lötkolben mit feiner Spitze zum Trennen von Spinnakernylon
Feuerzeug zum Verschweißen von Nylonschnüren
Nähmaschine (das wichtigste natürlich)


Bespannmaterial

Das richtige Bespannmaterial ist von maßgeblicher Bedeutung für den Drachenbau. Grundsätzlich kann jedes Material verwendet werden. Ob Drachenpapier, Tyvek oder das heute meist verwendete Spinnakernylon. Entscheidend ist die Windundurchlässigkeit und das Gewicht des Materials im Verhältnis zur Größe des Drachen.

Drachenpapier wurde von jeher für den Bau von Drachen verwendet. Vorteile sind die leichte Verarbeitung durch Kleben und das geringe Gewicht. Die Nachteile liegen in der geringen Reißfestigkeit.
Tyvek ist ein papierähnliches Bespannmaterial, das häufig für den Drachenbau verwendet wird. Es kann verklebt, aber auch mit der Nähmaschine vernäht werden. Tyvek kann mit wasserlöslichen Farben bemalt werden und ist in Drachenläden erhältlich.

Spinnakernylon ist ein äußerst reißfestes Bespannmaterial, daß in verschiedenen Gewichtsklassen und Farben erhältlich ist. Es wird mit der Nähmaschine vernäht und zeichnet sich durch große Belastbarkeit aus. Spinnakernylon ist in Drachenläden erhältlich.

Gerüstmaterial

Viele Materialien stehen dem Bastler heute zur Verfügung. Noch immer kommen Holzleisten aus Ramin oder Buche und Bambusstäbe, die es in verschiedenen Stärken im Gartenfachgeschäft gibt, zum Einsatz. Sobald man aber einen Drachen baut, dessen Maße großzügiger sind, muß man an andere Materialien denken.

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) und Kohlefaserstäbe (CFK) kommen heute im modernen Drachenbau zum Einsatz. GFK-Rohre sind als Vollmaterial oder als Rohr erhältlich. Besonders wichtig für den Drachenbau sind Kohlefaserstäbe.

Sie sind extrem leicht und zeichnen sich durch eine hohe Steifheit aus. Sie werden für Lenkdrachen, aber auch für Einleiner genommen.

 

Drachenschnur

Aus welchem Material sollte die Drachenschnur bestehen? Die Wahl der richtigen Leine ist abhängig von der Größe und Zugkraft des Drachen sowie von den jeweiligen Windverhältnissen. Für den Lenkdrachenbau kommen leichte, wenig dehnbare Kunstfaserleinen zum Einsatz.

Für Einleiner können Leinen aus Perlon oder Nylon genommen werden. Angelschnüre, die es in verschiedenen Stärken und Längen gibt, haben sich bei uns in den letzten Jahren bestens bewährt. Sie sind preiswert und zeichen sich durch eine hohe Reißfestigkeit aus.

Vorsicht, beim Bergen der Drachen sollte man Lederhandschuhe tragen, da diese dünnen Schnüre in die Haut schneiden!

Zubehör

Konstruktionsmaterialien und Zubehörteile sind unerläßlich zum Bauen und Steigenlassen von Drachen. Karabiner, O- und D-Ringe aus Metall, Verbinder aus Kunststoff, Druckschläuche und Versteifungsmaterialien sind in jedem Drachenladen aber auch in Bau- und Hobbymärkten (preisgünstiger) erhältlich.

Drachenliteratur

Jeder gut sortierte Drachenladen führt ein Sortiment von Bauplänen mit exakten Anleitungen zum Bau von Drachen. In den letzten Jahren sind zahlreiche Buchpublikationen erschienen, die sich ausführlich mit dem Thema Drachenbau beschäftigen und die in jeder guten Bauchhandlung erhältlich sind oder bestellt werden können.

 

 

Teilen